Pigment wird intensiv auf dem Sektor von Stadtmobiliar als Farbgeber verwendet. Für die Herstellung der heutzutage modernsten Elemente des Stadtmobiliars wie farbigen Betonbodenkaros, Parkettsteine, Bordüren, Wintergärten, Park- und Gartentischen aus Beton, Banken, Blumentöpfen und weiterhin für farbige Dachplatten, künstlichen Marmor und Granit werden diese erfolgreich verwendet.

Demir Oksit - Uygulama

Auswahl von qualitativem Pigment

Die bei der Auswahl von qualitativem Pigment zu beachtenden Eigenschaften sind folgend kurz aufgeführt:

Demir Oksit - Uygulama
Demir Oksit - Uygulama

Partikelbeschaffenheit

Aus Ergebnissen von wissenschaftlichen Untersuchungen ergab sich, dass wenn bei der Verwendung von anorganischem Pigment die Menge des verwendeten Zements 5% nicht überschritten werden, es beim hergestellten Beton zu keinerlei Schaden kommt. Die Partikelbeschaffenheit der innerhalb der 5% verwendeten anorganischen Pigmente beeinflusst die Beständigkeit des Betonendprodukts. Im Beton enthaltenes anorganisches Pigment mit Nadelstruktur bewirkt die Erhöhung der erforderlichen Wassermenge im Beton und so eine Minderung der Widerstandskraft des Betons. Bei Pigmenten mit Kugelstruktur entsteht dieses Problem nicht. Letztendlich bedeutet die Auswahl von Pigment mit kugelförmigen Partikeln für eine hohe Beständigkeit des Betons, den Ausdruck des Wertes der auf Qualität gelegt wird.

Partikelgröße

Das Pigment muss um sich leicht mit dem Betongemisch zu verbinden und um bis in die entferntesten Punkte vordringen zu können so weit wie möglich mikronisiert sein.

Färbungskraft

In einer Zeit in der die Betriebe gezwungen sind zu Marktbedingungen unter schwerer Konkurrenz zu arbeiten, sind niedrige Kosten die wichtigste Waffe der Betriebe von heute. Die Färbungskraft von anorganischen Pigmenten, die zur gleichen Menge und zum gleichen Preis auf den Markt gebracht werden, ist dies ein wichtiger Auswahlfaktor. Ein anorganisches Pigment mit hoher Färbungskraft wird im Maßstab zu einem Pigment mit niedrigerer Farbkraft bei der Herstellung durch die Verwendung einer geringeren Menge die gleiche Farbe gewährleisten. Mit der Voraussetzung, dass alle anderen Faktoren genau gleich sind, wird es bei zwei Betrieben die die gleiche Menge anorganisches Pigment verwenden durch die höhere Färbungskraft des Pigments, aus der Sicht der Anzahl der produzierten farbigen Produkte einen großen Unterschied geben. Der Markterfolg eines Betriebes mit niedrigen Kosten ist somit unumgänglich.

Verteilung

Die Verteilungs- und Ausbreitung des in den Betonmörtel beigegebenen anorganischen Pigments ist die Basis für die erfolgreiche Färbung der gesamten Mixtur. Mit Hilfe der guten Verteilung und Ausbreitung eines Pigments mit hoher Färbungskraft in der Betonmixtur, wird ein exzellentes Ergebnis erzielt. Neben der guten Dispersion des Pigments ist auch die geeignete Mischzeit der Mixtur sehr wichtig. Die heute am häufigsten verwendete Methode für das Einbringen des Pigments in den Betonmörtel ist das Einstreuen des Pigments während der Mörtel gemixt wird.

Widerstandsfähigkeit gegen Außeneinflüsse

Bei Einfärbung von Beton bestehen Probleme wie Ausblassen der Farbe, Ausblühung und Zerfall des Betons. Bei Beton für dessen Herstellung qualitatives anorganisches Pigment verwendet wurde, kann von Ausblassen in kurzer Zeit nicht die Rede sein. Auf lange Frist hingegen, kann durch Hinzuwirken von Staub und Dreck durch Umweltverschmutzung und Einwirkung von starker Sonneneinstrahlung eine als sehr selten auftretend zu bezeichnende Verblassung der Farbe auftreten. Die sehr selten auftretenden Probleme wie Ausblühung und Zerfall werden wir in den kommenden Artikeln behandeln. Je mehr das verwendete Pigment von Fremdstoffen befreit ist, desto höher ist die Effizienz die erreicht wird.

Niedrige Ölabsorption

Die Ölabsorption eines qualitativen Pigments muss niedrig sein. Als Ergebnis dieses niedrigen Maßstabes bilden sich nur sehr wenige Leerräume im Beton und dies vermeidet die Schwächung des Betons.

Niedrige Wasserabsorption

Insbesondere bei Pigmenten mit Nadelstruktur ist die Wasserabsorption höher. Die Verwendung einer größeren Wassermenge in der Mixtur, vermindert die Bindungskraft des Zements und bewirkt die Schwächung des Betons.

Reinheit

Ein hoher Reinheitsgrad des Pigments ist ein weiterer Faktor der die Qualität des Produktes beeinflusst. Je mehr das verwendete Pigment von Fremdstoffen befreit ist, desto höher ist die Effizienz die erreicht wird.

Einfluss der Rohmaterialien bei Färbung von Beton und Pigmentfaktor bei der Einfärbung von Beton

Das Pigment das mit dem Zweck der Färbung verwendet wird, beeinflusst je nach seiner Qualität den Beton auf unterschiedliche Weise. Die Eigenschaften von qualitativem Pigment und den Einfluss den diese Eigenschaften auf den Beton haben, griffen wir vormals in der Sparte „Auswahl von qualitativem Pigment“ bereits auf. Der Umstand auf den hier am meisten zu achten ist: dass bei der Verwendung von qualitativ niedrigem Pigment die Benutzer, um die gewünschte Farbe zu erhalten, bevorzugen mehr Pigment zu verwenden. Es ist jedoch so, dass die Verwendung von anorganischem Pigment von mehr als 5% keine intensivere Farbe bewirkt und ebenso die Bindung des Betons verhindert und somit bewirkt, dass der Beton zerfällt. Dies bedeutet als Ergebnis, dass die gesamte Verwendung des Pigments umsonst war, was wiederum einen 100% Verlust bedeutet. Die SUN anorganischen Pigmente können sehr erfolgreich mit minimalem Kostenaufwand die maximale Qualität erreichend als Zementfärber bei der Herstellung von Betonelementen verwendet werden.

Der Farbfaktor des Zements bei der Betonfärbung

Der Zement, der von uns zu Anfangs als Rohstoff bei der Betonherstellung genannt wurde, ist bei der Verwendung von Pigment einer der Faktoren die das Farbergebnis beeinflussen. Die Zemente die sich derzeit auf dem Markt befinden können, sei es wegen den Herstellungstechniken oder dem Rohstoff der für den Zement verwendet wird, unterschiedlicher Farbe sein. Die Farbe des Zements, die gemeinhin als Grau bekannt ist, kann auch Grün, Hellgelb oder Braun sein.

Der Farbfaktor des Zements bei der Betonfärbung

Struktur und Farbfaktor des Zuschlags (Agrega) bei der Betonfärbung

Ein weiterer Faktor bei der Betonfärbung ist der verwendete Zuschlag. Der Zuschlag kann fein oder grob, hell oder dunkel sein. Die Verwendung von grobem Splitt bewirkt nicht nur eine schlechte Oberflächenstruktur des Betons, sondern bewirkt auch ein schlechtes Farbbild. Dunkelfarbiger Sand und Splitt verringern die Farbkraft des Pigments. Die Verwendung von hellem Sand und hellem feinen Splitt ist die Herstellungsform die das beste Ergebnis liefern.

Eisenoxid - Anwendung
Eisenoxid - Anwendung

Sun anorganische Pigmente

Das erste Produkt das wir Ihnen, unseren verehrten Kunden, präsentieren möchten ist SUN SDR 333. Unser Produkt SUN SDR 333 verfügt über eine kugelförmige Molekülstruktur und ist ein synthetisches Eisenoxydpigment in Ziegelrotem Farbton. Mit der Färbungskraft und hohen Beständigkeit gegen Außeneinflüsse von SUN SDR 333 werden Sie herausragende Ergebnisse erzielen und mit SUN SDR 333, nach dem Sie geradezu süchtig werden, wird das Problem Farbe bei Ihrer Produktion aufgehoben und für Sie und Ihre Kunden wird es sich zur Quelle der Zufriedenheit entwickeln.

SUN SDR 66 und auch SUN SDR 08 sind wie SUN SDR 333 Pigmente die Ihren Firmenerfolg erhöhen werden. Das zweite Produkt das wir mit Stolz Ihnen, unseren geschätzten Kunden präsentieren möchten ist unser SUN SDY 412. Dieses Produkt mit dem Kode SUN SDY 412 ist ein synthetisches Eisenoxydpigment in Zitronengelbem Farbton. SUN SDY 412, das sich in kürzester Zeit durch seine Qualität im Produktionssektor mit Zement etabliert hat, ist ein Produkt das Ihnen, unseren Kunden, sehr gefallen wird.

Ein weiteres Qualitätsbeispiel, das Sie, unsere geschätzten Kunden, mit großer Zufriedenheit verwenden werden, ist unser SUN SDB 140. Dieses Produkt mit dem Kode SUN SDB 140 ist eine Farbquelle von echtem Schwarz. Mit dessen unangefochtenen Färbungskraft ist es ein Pigment mit dem der Begriff „Ausblassen“ aus Ihrem Wortschatz gestrichen wird. Zwei weitere Produkte die Sie bei Ihren Arbeiten mit großer Freude verwenden werden sind SUN SDK 911 und SUN SDO 611. Das außerordentliche Produkt SUN SDK 911 besitzt den Farbton Braun und unser Produkt SUN SDO 611 besitzt den Farbton Orange. Mit diesen hochqualitativen Produkten können Sie mit Freude und in Sicherheit jegliche Produktionen Ihrer Wahl durchführen.

Wenn Sie nach den schönsten Grün suchen, bedeutet das Sie wollen SUN SCG 228. Die Präsentation den schönsten Grüns, das bei der Betonherstellung verwendet werden kann, ist für uns eine ganz besondere Quelle des Stolzes. Dieses Produkt wird bei Ihnen eine ganz besondere Begeisterung wecken.

Wo werden Sun Anorganische Pigmente verwendet

Die SUN Eisenoxydpigmente, werden in folgenden aufgeführten Produktionsgebieten erfolgreich verwendet:

  • Betonparkett für das Zement verwendet wird, Wandverkleidungen, Betondachplatten etc.
  • Bei der Herstellung von synthetischen Farben
  • Bei der Herstellung von Gummiprodukten
  • Bei der Herstellung von Druckerfarben
  • Bei der Glasherstellung
  • Bei der Keramikherstellung
  • Bei anderen Produkten mit anorganischem Aufbau

Wie werden Sun Anorganischen Pigmente verwendet?

Um bei der Verwendung der SUN Anorganischen Pigmente das beste Ergebnis zu erhalten, empfehlen wir folgend aufgeführte Punkte zu beachten. Die als Maßstäbe aufgeführten Messeinheiten stehen in Relation mit der Zementmenge;

  • Bei Verwendung der SUN Anorganischen Pigmente wird das beste Ergebnis erzielt wenn diese mit weißem Zement und hellfarbigem Zuschlag (Agrega) verwendet werden. Bei einer Produktion unter diesen Umständen ist ein Maßstab von Minimum 0,5% bis Maximum 2,5% zu verwenden.
  • Bei Verwendung von schwarzem Zement und hellfarbigem Zuschlag (Agrega) wird die Verwendung eines Maßstabs von Minimum 1% bis Maximum 3% das Erreichen des gewünschten Farbtons gewährleisten.
  • Der maximale Maßstab der an SUN Anorganischen Pigmenten verwendet werden darf ist 5%. Die Verwendung einer höheren Menge als diese wird keinerlei Erhöhung der Färbung bewirken. Aus diesem Grund ist die Verwendung von mehr als dieser Menge nur Vergeudung und bewirkt das Ansteigen der Kosten des Produkts.